Veranstaltungen


31.10.2021
18:30 Uhr
Lucy van Kuhl
„Dazwischen“
Klavier – Chanson – Kabarett
Artur-Grenz-Saal, Am Freibad, Quickborn

Wir sind  oft „dazwischen“. Pasta oder Pizza, Samsung oder Apple. Bleibe ich bei meinem Partner oder will ich was Neues? Arbeite ich noch oder lebe ich schon. Als Sklaven unserer Zeit hetzen wir von Termin zu Termin und schieben manchmal Menschen und Hamburger einfach dazwischen. In Ihrem neuen Programm zeigt Lucy van Kuhl das der „Dazwischen“ Zustand etwas aufregendes hat. Auf Ihre humorvoll nachdenkliche Art erzählt und besingt sie Situationen aus dem Leben. In ihren sensiblen Chansons und knackig-pointierten Kabarett-Liedern bringt sie‘s auf den Punkt.

Seit 2018 ist sie in Konstantin Weckers Label „ Sturm und Drang“ unter Vertrag, der von ihr sagt „Lucy van Kuhls Art zu musizieren begeistert mich, ihre Worte sind poetisch und ironisch. Sie schafft ausdrucksstarke Bilder und setzt sie musikalisch ganz zauberhaft um.“

Presseberichte beschreiben ihre Auftritte mit: „Befeuert die Lust auf Livekultur“, „Für Herz und Hirn“, „Fliegen durch den Alltag“

Kuhl

Mit Lucy van Kuhl kommt am 31.Oktober 2021 erstmalig eine der hervorragenden  Kabarettistinnen und Trägerin des renommiertesten Kabarett-Preises Deutschlands, dem „ScharfrichterBeil 2019“, erstmalig nach Quickborn. Der Titel ihres Programm: „Dazwischen“, für Klavier, Chanson und Kabarett.

In Ihrem eng getackteten Kalender mit Auftritten u. A. in der Münchener Lach- und Schließgesellschaft, war Platz für den Kultur-Verein in Quickborn, der diese Gelegenheit gerne wahrnimmt, um auch diesem feinen Genre der Kunst in unserer Stadt Raum zu geben.
Am Sonntag den 31. Oktober 2021 um 18:30 Uhr tritt Lucy van Kuhl im Artur-Grenz-Saal auf. Der Eintritt kostet € 20,00. Karten gibt es im Vorverkauf oder Reservierung in der Buchhandlung Theophil, Am Freibad 4 a, Telefon 04106 66464, E-Mail >buchhandlung.theophil@t-online.de<. Es gilt die 3-G Regelung, (geimpft, genesen, getestet). Bitte halten Sie das entsprechende Dokument beim Eintritt bereit.

19.11.2021
19:00 Uhr
„Tod eines Pudels“
Klassik trifft auf Satire. Ein Liederabend nicht wie jeder andere.

Zwei Stars der Konzerthäuser, Bühnen und Bildschirme gastieren in Quickborn. Kammersängerin Angelika Kirchschlager und der Kabarettist und Schauspieler Alfred Dorfer aus Wien kommen mit Ihrem Programm in den Artur Grenz Saal.

Von der Wiener Kammeroper direkt nach Quickborn. In ihrem neuen Programm „Tod eines Pudels“ das auf Beethovens „Elegie auf den Tod eines Pudels“ zurückgeht, geht es in einem Liederreigen und skurrilen Anekdoten aus den Künstlergarderoben der Welt quer durch die Musikgeschichte. Die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager und der Satiriker Alfred Dorfer, begleitet von der Konzert-Pianistin Akemi Murakami. Klassik trifft auf Komik.
Die Presse meint, vergessen Sie alles, was sie geglaubt haben, über Liederabende zu wissen! Eine satirische Geisterfahrt durch die komischen Abgründe und seltsamen Hintergründe der Klassik-Branche. Zurück bleiben ein verwirrter Clown und eine grandiose Sängerin. Kein Liederabend wie jeder andere, garantiert!
Seit Jahren singt die gebürtige Salzburgerin an den großen Opern- und Konzerthäusern der Welt. Die Liste der großen Dirigenten, die sie begleiteten, umfasst Namen wie Sir Simon Rattle, Riccardo Muti, Claudio Abbado, James Levine, Kurt Masur und auch der Chef unserer Hamburger Philharmoniker, Ken Nagano.
2007 wurde sie zur damals jüngsten Kammersängerin der Wiener Staatoper ernannt und  2009 zum Ehrenmitglied der Royal Academy of Music London. Die GRAMMY und vierfache ECHO Preisträgerin widmet sich neben der  Oper besonders dem Lied und Konzertgesang. Durch persönliche Freundschaft erleben wir diesen Weltstar nun erneut in unserer Stadt. Ein ganz sicher besonderes Ereignis.

Der Wiener Kabarettist und Schauspieler Alfred Dorfer, dem man nachsagt, der vielleicht lustigste Österreicher zu sein, zählt zu den wichtigsten Satirikern und Autoren im deutschen Sprachraum, den er als seine Bühne begreift. Er studierte Theaterwissenschaften und Germanistik in Wien und nahm Schauspielunterricht bei Herwig Seeböck und Reinhard Tötschinger. Seit den 90 Jahren ist er mit Kabarett Auftritten und Engagements  beim Film und Fernsehen, wie kürzlich bei „Nuhr im Ersten“, zu erleben, wurde 2022 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet, sowie dem Deutschen und  Bayrischen Kabarettpreis und dem Schweitzer Cornichon.

xxx

Die japanische Pianistin Akemi Murakami, die wir als Begleiterin von Angelika Kirchschlager zum zweiten Male in Quickborn erleben dürfen, studierte zunächst in Kyoto bevor sie  bei Helmut Deutsch und Donald Sulzen in München an der Hochschule für Musik und Theater ihr Meisterklassendiplom in Liedgestaltung erwarb. Sie ist offizielle Begleiterin für Gesang beim ARD Musikwettbewerb und bei verschiedenen Musikfestivals beschäftigt, trat als Klavierbegleiterin bekannter Gesangssolisten wie Benjamin Appl, Daniel Behle, Julian Perigordien und natürlich Angelika Kirchschlager auf und ist Initiatorin und künstlerische Leiterin der Münchener Konzertreihe „Liederleben“.

xxx

„Als wir mit Angelika Kirchschlager erstmals über das Programm „Tod eines Pudels“ sprachen, war der Wunsch geboren, diese künstlerische Besonderheit zu uns zu holen. Nun wird der Wusch Wirklichkeit. Wir freuen uns für alle Quickborner. “ (Johannes Scheider). 
Die Veranstaltung findet am Freitag den 19. November 2021 um 19:00 im Artur-Grenz-Saal, Am Freibad, in  Quickborn statt. Der Eintritt beträgt € 25,00. Karten gibt es Vorverkauf in der Buchhandlung Theophil Quickborn, Am Freibad  4 c, Telefon 04106 66464, E-Mail >buchhandlung.theophil@t-online.d< sowie an der Abendkasse.
Bestellungen können aber auch per E-Mail an den Kultur-Verein unter >kulturvereinquickborn@yahoo.de< aufgegeben werden.  Die Karten werden dann gegen Bezahlung auf das Konto des Vereins an der Abendkasse zurückgelegt.
Es gilt die dokumentierte 3-G Regelung (geimpft, genesen, getestet).

09.01.2022
Barocktrompeten-Ensemble Berlin
St. Marien
12.02.2022
Josef Brustmann
Artur-Grenz-Saal
29.04.2022
Martin Schmitt
Artur-Grenz-Saal